Dyskalkulie


Was ist Dyskalkulie?

Man nimmt an, dass auch eine Dyskalkulie durch differente Sinneswahrnehmungen verursacht wird, also genetisch bedingt ist. 

 

Treten zur differenten Sinneswahrnehmung Probleme im Umgang mit Zahlen und Mengen auf, spricht man von einer Dyskalkulie. Diese verschwindet nicht von alleine, auch ausschließliches Rechnen üben bringt nicht den gewünschten Erfolg


Anzeichen

  • Das Kind braucht ungewöhnlich viel Zeit für Rechenoperationen
  • Zahlenräume, Mengen, Größen, Formen, Distanzen können schlecht erfasst werden.
  • Die Verbindung zwischen Zahlenbegriff und Menge fehlt.
  • Trotz intensiven Übens werden keine wesentlichen Fortschritte erzielt.
  • Verwechslung von ähnlich klingenden Zahlen

Anamnese und Austestung

  • Kostenloses Erstgespräch
  • Austestung mittels Computertestverfahren und Fehleranalyse ( 70€ ) 
  • Anamnesegespräch
  • Pädagogisches Gutachten
  • Erstellen eines Trainingsplanes
  • Trainingseinheiten ( a 60 min / 40€ )
  • Trainingsunterlagen und Anleitungen für zu Hause 

Das Training

Im Training werden 3 Bereiche trainiert.

 

Die Aufmerksamkeit

Das Kind trainiert, seine Aufmerksamkeit zu fokussieren und somit bei „der Sache“ zu bleiben.

 

Die Funktionen

Sinneswahrnehmungen im optischen und akustischen Bereich, so wie in der Raumorientierung, werden trainiert.

 

Der Symptombereich

Rechnen: Ganzheitliche Erarbeitung der Zahlen- und Rechensymbole, das Mengenverständnis wird durch unterschiedlichste Mengen wie Legosteine, Mugelsteine, Plättchen, Äpfel, … gefördert. Das Kind wird angeregt, damit zu zählen, in Einer-, Zweier-, Dreierschritten, Rückwärtszählen… als Grundlage zum Begreifen von Rechenoperationen, spielerisches Erarbeiten der Zehnerüberschreitung, …


Anmeldung

Unter +43 699 19428033 kannst du mich telefonisch erreichen.  Auf meiner Kontakt-Seite kannst du mir eine Nachricht hinterlassen und ich schreibe oder rufe gerne zurück. Kontakt-Seite